Dr. Jan Schönfelder - Autor, Historiker und Journalist in Thüringen
Jan Schoenfelder - Autor, Historiker und Journalist in Thueringen
 
jung, Unfrei, andersARTIG? - Jugendliche Opposition in der DDR
jung, Unfrei, andersARTIG?
Jugendliche Opposition in der DDR
Landeszentrale für politische Bildung Thüringen (Hrsg.)     
   
Beiträge von Jan Schönfelder     
     
Klassen-Kampf in der Provinz. Pößneck 1952 – 1954 (S. 15 – 24)     
     
Klassenfeind Musik. Der Renft-Fanklub Neustadt an der Orla 1970 (35 – 41)     
     
Das Erfurter Pressefest 1978 (S. 51 – 60)   
ISBN: 978-3-943588-39-2
"Wir wollten frei sein"
Deckname "Tourist" - Vor 25 Jahren: Franz Josef Strauß in der DDR
Todessache Rudi Arnstadt - Zwischen Aufklärung und Propaganda
Kohls geheime Reise in die DDR
Aktuell:   
 
Jan Schönfelder: "Der Luthertag auf der Wartburg 1983: Nationale Neubesinnung in der DDR"                 
Der Staat wollte internationale Anerkennung, die Kirchen wollten Freiräume sichern. Am 4. Mai wurde der erste deutsch-deutsche TV-Gottesdienst live von der Wartburg gefeiert. Mit dabei: SED-Genossen und West-Prominenz.                 
MDR THÜRINGEN               
   
Jan Schönfelder: "Was die DDR-Presse 1981 verschwieg"                 
Tödliche Messerstiche durch einen Ausländer in Jena, Meuterei in einer Erfurter Kaserne und tödliche Schüsse auf einen sowjetischen Soldaten in Nordthüringen - brisante Ereignisse im Jahr 1981, die die DDR-Presse verschwieg.                 
MDR THÜRINGEN     
   
Rainer Erices & Jan Schönfelder: "Die BND-Akte Politbüro"                 
Es waren unscheinbare Herrscher, offenbar ohne intellektuelle Strahlkraft, ohne Privatleben und ohne Skandale: die Genossen im SED-Politbüro. Über Jahrzehnte hat der Bundesnachrichten (BND) Material über die Spitzenfunktionäre gesammelt. MDR THÜRINGEN konnte die Akten jetzt einsehen.                 
MDR THÜRINGEN       
       
Jan Schönfelder: "Die BND-Akte "Honi"                 
Wie war Erich Honeckers Ehe? Woher bekam Honecker seinen Jagdhund? Und wie sicher saß der SED-Generalsekretär tatsächlich im politischen Sattel? Der Bundesnachrichtendienst sammelte spätestens seit Ende der 1970er-Jahre akribisch alle Informationen, Meldungen und vor allem Gerüchte über den DDR-Staats- und SED-Parteichef. Abgeheftet wurden die Meldungen in der Akte 16.701 mit dem Titel "Honi". Die Informationen wurden in verschiedenen Kategorien unterteilt: Kuraufenthalte, Urlaube, Reisen, Auszeichnungen, Persönliches und politische Aktivitäten.                 
MDR THÜRINGEN         
       
Jan Schönfelder: "Stasi-Fall bei der Volkssolidarität Pößneck: Der heimliche Bürgermeister, der ‘Heinz Fritzsche‘ war"                 
Der langjährige Geschäftsführer des Volkssolidarität-Kreisverbandes Pößneck hat umfangreich für die DDR-Staatssicherheit gespitzelt. Wie aus Akten hervorgeht, die MDR THÜRINGEN vorliegen, wurde Helmut Weißbrich Ende der 1960er-Jahre geworben, um die Jugendszene in Pößneck zu überwachen. Weißbrich steht seit 27 Jahren an der Spitze des Volkssolidarität-Kreisverbandes. Dem MDR sagte er, er habe aus Überzeugung mit der Stasi zusammengearbeitet und niemandem geschadet. Einen Grund für Konsequenzen sehe er nicht.                 
MDR THÜRINGEN         
             
Jan Schönfelder: "Der erste deutsch-deutsche Gipfel im Visier des BND"                 
Der Bundesnachrichtendienst hat 1970 beim Besuch von Bundeskanzler Willy Brandt in Erfurt die DDR-Führung gezielt abgehört. Das geht aus bislang geheimen Unterlagen des BND hervor, die MDR THÜRINGEN exklusiv einsehen konnte.                 
MDR THÜRINGEN           
           
Jan Schönfelder: "Bernhard Vogel und die DDR"                 
Elf Mal besuchte Bernhard Vogel zwischen 1977 und 1988 die DDR - zunächst privat, später zu politischen Gesprächen. Für den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten waren die Touren Reisen in ein fernes nahes Land: in ein fremdes gesellschaftliches System und gleichzeitig zu den Wurzeln der deutschen Geschichte. Die Stasi war immer dabei. Etwas Kompromittierendes konnte sie bei Bernhard Vogel nicht erspähen.                 
MDR THÜRINGEN
Jan Schoenfelder - Autor, Historiker und Journalist in Thueringen